ErgoMove

Der gesunde Auftritt

ErgoMove F332 (für Damen)
 
ErgoMove F402 (für Damen)
ErgoMove F442 (für Damen)
ErgoMove F622 (für Damen)
 
ErgoMove M311 (für Herren)
ErgoMove M401 (für Herren)
ErgoMove M420 (für Herren)
 
ErgoMove M600 (für Herren)
ErgoMove Gesamtkonzept

ErgoMove Schuhe sind Teil eines ganzheitlichen Konzepts, das durch individuelle orthopädische Einlagen und Diabetikerstrümpfe ergänzt wird und in perfekter Einheit die Ansprüche sensibler Füße bestens erfüllt. ErgoMove Schuhe verbinden kompromisslos funktionelle Eigenschaften und zeitloses Design – mit ErgoMove Schuhen kann Mann und Frau sich sehen lassen! 

  • ErgoMove Schuhe als Teil eines ganzheitlichen Konzepts für sensible Füße (wie z.B. bei Diabetes oder Rheuma)
  • bequem und schick 
  • leichtes Einpassen von zusätzlichen orthopädischen Schuheinlagen

Neu

Gesund auftreten

Jeder Fuß ist anders und im Laufe des Lebens verändert er sich. ErgoMove Schuhe passen sich dank zahlreicher funktioneller Details optimal den besonderen Ansprüchen sensibler Füße an: Ein großzügiger Schuhinnenraum bietet genügend Freiraum auch für breite oder geschwollene Füße. Polsterungen und die nahtfreie Verarbeitung des Futters senken die Gefahr von Druckstellen. Die konfektionierte Einlegesohle lässt sich jederzeit durch eine individuelle orthopädische Weichschaumeinlage ersetzen.

Ausführungen und Anwendungsbereich

Das ErgoMove Schuhsortiment umfasst Halbschuhe und Stiefeletten in Damen- und Herrenausführung. Ihr zeitloses Design kombiniert mit der gedeckten Farbauswahl macht die Schuhe zu einem stilvollen Begleiter für jede Gelegenheit. Die Modelle sind geeignet bei Fußformveränderungen, wie sie bei Rheuma auftreten und bei geringer bzw. mittlerer Schwellneigung der Füße. Außerdem können die Bequemschuhe prophylaktisch bei Diabetischem Fußsyndrom (Risikoklassen 0 bis 2) eingesetzt werden. Zu den einzelnen Produkten gelangen Sie hier.

Erhältlich beim Fachhändler

Damit Sie bestens versorgt sind, finden Sie die ErgoMove Schuhe speziell beim Fachhändler – Orthopädie(schuh)techniker – in Ihrer Nähe. Dieser nimmt alle erforderlichen Maße des Fußes und stellt dessen Status fest dank digitaler Messtechnologie, Trittschaum-/Blauabdruck oder manueller Untersuchung. Im Anschluss daran sucht er gemeinsam mit Ihnen das passende Modell aus.

Besondere Eigenschaften

  • Bequemschuh aus hochwertigen Materialien
  • Großzügiges Schuhinnenvolumen, nahtfreie Futterverarbeitung (nachhaltiges Textil) und herausnehmbare konfektionierte Einlegesohle

Aufbau des Schuhs

Aufbau der ErgoMove Schuhe

1) Nahtfrei verarbeitetes Innenfutter mit Polsterung: 
Das Futter aus nachhaltigem Textil bettet den Fuß weich und sorgt für ein angenehmes Mikroklima.

2) Flächige Laschenpolsterung: 
Die Polsterung der Lasche nimmt Druck vom Fußrücken. 

3) Obermaterial aus hochwertigem, anschmiegsamem Kalbsleder: 
Der Schuh passt sich optimal den Fußproportionen an, für ein angenehmes Tragegefühl.

4) Kantenfreie Vorderkappe: 
Sie schützt die Zehen vor mechanischen Einwirkungen, ohne negativ auf die Zehen einzuwirken.

5) Bewusster Verzicht von Nähten: 
In druckempfindlichen Fußarealen wird so die Druckgefahr vermindert. 

6) Gepolsterte Schaftränder: 
Der empfindliche Knöchelbereich wird weich umschlossen. 

7) Bequeme und fußgerechte Leistenform: 
Auf diese Weise können Druckspitzen vermieden und dem Vorfuß eine hohe Bewegungsfreiheit ermöglicht werden.

7) PU-Laufsohle: 
Die besonders leichte Schuhsohle sorgt für ein gedämpftes und sicheres Gehen.

7) Ausgeformte, verlängerte Hinterkappe: 
Sie stabilisiert und führt den Rückfuß.

Anwendungsbereich

  • Geeignet für Alltag und Freizeit für Menschen mit Fußproblemen (z.B. bei Rheumatoider Fußdeformität oder Diabetischem Fußsyndrom (Risikoklassen 0 und 2)) 

Lebensdauer

  • Hochwertige und langlebige Materialien lassen die Schuhe auch bei dauerhafter Beanspruchung nicht ermüden – ist aber grundsätzlich belastungsabhängig
  • Regelmäßige Überprüfung der funktionellen Eigenschaften (spätestens nach 6 Monaten) wird empfohlen

Reinigungshinweise

  • Obermaterial regelmäßig reinigen und pflegen mit handelsüblichen Lederpflegemittel und -imprägniersprays – Geschmeidigkeit und Aussehen bleiben erhalten
  • Nach Gebrauch gut auslüften (Einlagen entfernen) und ggf. trocknen (keinen direkten Wärmequellen aussetzen!)
  • Weiche Schuhspanner verwenden

Bearbeitungshinweise - Speziell für den Fachhändler

  • Schuhe müssen mind. 1 cm länger sein als die Füße (im Stehen messen!)
  • Bei Versorgung mit individuellen Einlagen bitte konfektionierte Einlegesohlen entfernen
  • Orthopädische Schuhzurichtung (z.B. Ballenrollen) im Sohlenbereich möglich 

Indikationen

  • bei Versorgung mit Weichpolstereinlagen starker Bauhöhe (> 6 mm)
  • Fußformveränderungen mit geringer und mittlerer Schwellneigung
  • rheumatoide Fußdeformitäten
  • prophylaktisch bei Diabetischem Fußsyndrom (Risikoklassen 0-2)

Tipps

  • Hinweise, wie Sie Ihre Füße fit halten können, finden Sie hier